Informationen zum Bio-Milchpreis

Der Bio-Milchpreistrend informiert über aktuelle Entwicklungen bei den Erzeugerpreisen von bundesweit 40 Bio-Molkereien. Dargestellt sind die Preise in ct/kg netto ab Hof bei 4,0% Fett und 3,4% Eiweiß inclusive Zu- und Abschlägen.

Im Vergleich zu Meldeverordnung und AMI unterscheidet der Bio-Milchpreistrend des Bioland-Verbandes nach Standard-Bio-Milch und Bio-Heumilch (Emmentaler). Die Berechnungen erfolgen auf Basis einer Jahresanlieferung von 500.000 kg (Nord) und 200.000 kg (Süd). Nachzahlungen werden dem betroffenem Jahr zugeordnet.

Einige Informationen stehen nur im Online Zugang zur Verfügung. Die betroffenen Passagen sind mit einem  gekennzeichnet. Bitte loggen Sie sich in der rechten Spalte ein. Bioland-Mitglieder haben einen eigenen Zugang über den Bioland-Mitgliederbereich

Rechtlicher Hinweis: Inhalte und Daten im öffentlich zugänglichen Bereich dürfen von Dritten verwendet werden. Voraussetzung ist die Nennung der Quelle und der Verweis auf das Copyright von Bioland. Es ist der Hinweis anzubringen: 
<<Quelle: © Bioland, www.biomilchpreise.de>>.
Dies gilt auch bei auszugsweiser Verwendung einzelner Daten. 
Im Online Zugang enthaltene Inhalte und Daten dürfen nicht verwendet werden.

------------------------------------------------------------

Bio-Milchpreise Dezember 2022

(20.01.2023)

Dezemberpreise unverändert

Nach stetig steigenden Bio-Milchpreisen seit Mitte 2021 verharrt der bundesweite Durchschnitt im Dezember bei 62,9 Cent (Durchschnitt aller Verbände, ohne Heumilch) und damit auf gleich hohem Niveau wie im Vormonat. Im November hatten noch einmal viele Molkereien ihre Auszahlungspreise erhöht. Im Dezember fanden kaum Erhöhungen statt, zwei Molkereien haben ihre Auszahlungspreise leicht gesenkt. Der Nord-Mitte-Schnitt ist im Dezember minimal gesunken (-0,1 auf 62,5 Cent), während der Süden nochmal leicht angestiegen ist auf 63,2 Cent.

Der konventionelle Durchschnitt ist im Dezember erstmalig um 0,3 Cent auf 59,7 Cent zurückgegangen.

[>>Grafik]

[>>Preise]  

[>>Was kostet nachhaltig erzeugte Bioland-Milch?]

------------------------------------------------------------

Jahresergebnis 2022 bei 58 Cent

(20.01.2023)

Das vorläufige Jahresergebnis 2022 erlangt im bundesweiten Durchschnitt 58,0 Cent, einschließlich geschätzter Nachzahlungen in Höhe von 0,5 Cent wie im Vorjahr. Der Norden erreichte 57,9 Cent und der Süden 58,1 Cent. Die Regionen liegen erstmals nah zusammen. Im Vergleich zu 2021 stieg der durchschnittliche Auszahlungspreis für die Bio-Landwirte um 8 Cent (+16 %). Die Demeter-Molkereien zahlten im Durchschnitt ebenfalls 58 Cent aus. Damit lagen sie nicht über den Auszahlungspreisen für andere Bio-Qualitäten. Die Heumilch liegt nach aktuellen Schätzungen bei 61,1 Cent. Der Zuwachs fällt hier mit 6,7 Cent (+12 %) etwas geringer aus als bei der Standard-Bio-Milch.

Der konventionelle Jahresschnitt wird inklusive Nachzahlungen auf 52,9 Cent geschätzt. Daraus ergibt sich ein Zuwachssprung von 16,6 Cent gegenüber 2021 (+46 %). Der Abstand Bio zu konventionell betrug 5,1 Cent.

[>>Grafik Jahre]
[>>zu den Jahrestabellen]  

Kontakt
Bioland – Koordinationsstelle Biomilch
Rüdiger Brügmann und Antonia Rees
Auf dem Kreuz 58, 86152 Augsburg
Tel. 0821 / 346 80-118 und -157
ruediger.bruegmann @ bioland.de
antonia.rees @ bioland.de

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Login


Bioland - &Ouml;kologischer Landbau