Informationen zum Bio-Milchpreis

Der Bio-Milchpreistrend informiert über aktuelle Entwicklungen bei den Erzeugerpreisen von bundesweit 40 Bio-Molkereien. Dargestellt sind die Preise in ct/kg netto ab Hof bei 4,0% Fett und 3,4% Eiweiß inclusive Zu- und Abschlägen.

Im Vergleich zu Meldeverordnung und AMI unterscheidet der Bio-Milchpreistrend des Bioland-Verbandes nach Standard-Bio-Milch und Bio-Heumilch (Emmentaler). Die Berechnungen erfolgen auf Basis einer Jahresanlieferung von 500.000 kg (Nord) und 200.000 kg (Süd). Nachzahlungen werden dem betroffenem Jahr zugeordnet.

Einige Informationen stehen nur im Online Zugang zur Verfügung. Die betroffenen Passagen sind mit einem  gekennzeichnet. Bitte loggen Sie sich in der rechten Spalte ein. Bioland-Mitglieder haben einen eigenen Zugang über den Bioland-Mitgliederbereich

Rechtlicher Hinweis: Inhalte und Daten im öffentlich zugänglichen Bereich dürfen von Dritten verwendet werden. Voraussetzung ist die Nennung der Quelle und der Verweis auf das Copyright von Bioland. Es ist der Hinweis anzubringen: 
<<Quelle: © Bioland, www.biomilchpreise.de>>.
Dies gilt auch bei auszugsweiser Verwendung einzelner Daten. 
Im Online Zugang enthaltene Inhalte und Daten dürfen nicht verwendet werden.

------------------------------------------------------------

Stellenausschreibung

Projektmanager*in (Junior), bundesweite Koordinationsstelle Bio-Milch, Herstellerberatung Molkereien Bayern (m/w/d)

[>>Stellenausschreibung]

------------------------------------------------------------

Bio-Milchpreise September 2021

(22.10.2021)

Weitere Erhöhungen

Auch im September haben sieben Molkereien ihre Bio-Milchpreise erhöht um 0,2, 0,5 und bis zu einem Cent. Im Norden sind es fünf Molkereien, im Süden zwei. Im mengengewichteten Durchschnitt aller im Preistrend enthaltenen Molkereien schlägt dies bundesweit mit einem Plus von 0,1 auf 49,5 Cent zu Buche. In der Region Nord-Mitte beträgt der Anstieg 0,2 auf 49,0 Cent, während der Süden bei 49,7 Cent gleich geblieben ist. Der Abstand Nord zu Süd ist damit zusammengeschrumpft. Auch im Norden liegen die höchsten Preise inzwischen über 50 Cent.

Die Bio-Heumilchpreise haben um 0,7 auf 53,3 Cent zugelegt. Hier sind die ersten saisonalen Heumilch-Zuschläge für das Winterhalbjahr in Kraft getreten. Weitere werden im Oktober folgen

Ausblick

Ab Oktober werden einige saisonale Preiszuschläge für das Winterhalbjahr in Kraft treten. Zudem wurden weitere Preiserhöhungen angekündigt. Der deutsche Durchschnitt wird damit die 50 Cent Marke übersteigen.

[>>Grafik]

[>>Preise]  

------------------------------------------------------------

(20.09.2021)

Anlieferspitze überschritten

Die Bio-Milchanlieferung hat mit knapp 120 Mio. kg im Mai ihre Jahresspitze überschritten. Der Zuwachs beträgt von Januar bis Juli 2,8 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das entspricht einem Plus von 20 Mio. kg in diesen sieben Monaten.

Bayern hat mit 15 Mio. kg die größte absolute Zuwachsmenge, relativ sind es +4,3%. In den östlichen Bundesländern Berlin/ Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen fallen die relativen Zuwächse zwar höher aus, die absoluten Mengen sind aber deutlich niedriger. Leichte Rückgänge verzeichnen die Länder Niedersachsen/ Bremen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen/Sachsen-Anhalt.

Auch in den Nachbarländern sind die Zuwächse bei der Bio-Milch eher gering. Österreich liegt weitgehend auf dem Vorjahresniveau wie 2020, der Zuwachs beträgt 0,7 Prozent. Etwas höher ist der Zuwachs in Dänemark mit 4,1 Prozent.

Jahresergebnis 2020 bei 48,4 Cent

(24.06.2021)

Das Jahresergebnis 2020 ergibt einschließlich erfolgter Nachzahlungen einen bundesweiten Durchschnitt von 48,4 Cent. Das ist eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 0,7 Cent. Der Jahreshöchstwert von 2017 mit 49,1 Cent wird damit aber (noch) nicht erreicht.

[>>Grafik Jahre]
[>>zu den Jahrestabellen]  

Kontakt
Bioland – Koordinationsstelle Biomilch
Rüdiger Brügmann
Auf dem Kreuz 58, 86152 Augsburg
Tel. 0821 / 346 80-118, Fax 0821 / 346 80-181
ruediger.bruegmann @ bioland.de

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Login


Bioland - &Ouml;kologischer Landbau