Informationen zum Bio-Milchpreis

Der Bio-Milchpreistrend informiert über aktuelle Entwicklungen bei den Erzeugerpreisen von bundesweit 35 Bio-Molkereien. Dargestellt sind die Preise in ct/kg netto ab Hof bei 4,2% Fett und 3,4% Eiweiß inclusive Zu- und Abschlägen. 

Einige Informationen stehen nur im Online Zugang zur Verfügung. Die betroffenen Passagen sind mit einem  gekennzeichnet. Bitte loggen Sie sich in der rechten Spalte ein. Bioland-Mitglieder haben einen eigenen Zugang über den Bioland-Mitgliederbereich >>

Rechtlicher Hinweis: Inhalte und Daten im öffentlich zugänglichen Bereich dürfen von Dritten verwendet werden. Voraussetzung ist die Nennung der Quelle und der Verweis auf das Copyright von Bioland. Es ist der Hinweis anzubringen: 
<<Quelle: © Bioland, www.biomilchpreise.de>>.
Dies gilt auch bei auszugsweiser Verwendung einzelner Daten. 
Im Online Zugang enthaltene Inhalte und Daten dürfen nicht verwendet werden.

------------------------------------------------------------

Bio-Milchpreise Juli 2016

(19.08.2016)

Die Bio-Milchpreise bleiben nahezu gleich.

Die Bio-Milchpreise sind im Juli um nur 0,1 auf bundesweit durchschnittlich 47,2 Cent zurückgegangen.

Hinweis: durch Anpassungen bei den Anlieferungsmengen gab es es Korrekturen bei den Vormonaten, die aber nur in der Größenordnung von 0,1 Cent liegen.

[>>Grafik]
[>>Tabellen] 

------------------------------------------------------------

Bio-Milchpreise 2015 und Vorjahre

(aktualisiert 29.07.2016)

Mit den erfolgten Nachzahlungen für 2015 erreicht der Jahrespreis 48,3 Cent (netto ab Hof bei 4,2 % Fett und 3,4 % Eiweiß, bei höchster Qualität) und liegt damit nur knapp unter dem Vorjahr von 2014.

[>>Grafik Jahre]
[>>zu den Jahrestabellen]  

Kontakt
Bioland – Koordinationsstelle Biomilch
Rüdiger Brügmann
Auf dem Kreuz 58, 86152 Augsburg
Tel. 0821 / 346 80-118, Fax 0821 / 346 80-181
ruediger.bruegmann @ bioland.de

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Login


Bioland - &Ouml;kologischer Landbau